wikifolio zum Blog – Trading live miterleben!

01.06.2018 340 0 0

Erfolgreich mit Wertpapieren handeln ist etwas, dass man nicht durch das Lesen von Büchern erlernen kann. Sicher, es ist ein gutes und wichtiges Fundament, aber zwischen Theorie und Praxis liegen oft Welten. Kein Buch kann dir das Gefühl vermitteln, das Du erhältst, wenn Du das erste Mal einen großen Trade verlierst und dich selbst dafür geißelst, dass Du nichts “sinnvolleres” mit dem Geld angefangen hast.

Stell es dir vor wie die Erfahrung aus deiner Kindheit, als Du die Hand auf die Herdplatte gelegt hast. Die mahnenden Worte deiner Eltern haben nicht die selben Emotionen ausgelöst wie der tatsächliche Schmerz oder?

Weil Trading so sehr von praktischer Erfahrung lebt möchte ich dir den Einstieg so einfach wie möglich gestalten. Wie an anderen Stellen bereits erwähnt, manage ich bereits seit 2015 mein eigenes wikifolio und mache damit meine Handelsstrategie transparent. Speziell für diesen Blog habe ich ein neues wikifolio erstellt, welches heute startet. So kannst Du die Entwicklung live verfolgen, sehen und lesen was ich weshalb handle und mir Fragen dazu stellen.

So wird Trading interaktiv!

Was ist eigentlich ein wikifolio?

Vielleicht hast Du noch nie von wikifolios gehört und weißt gar nicht, was Du mit dem Begriff anfangen sollst. wikifolio.com ist die führende Social-Trading-Plattform Europas. Trader (wie ich) erstellen Musterdepots (dort wikifolios genannt), beschreiben ihre Handelsstrategie und veröffentlichen diese Ideen. Anleger durchsuchen die Plattform nach Handelsansätzen, die zu ihnen passen, beobachten die Trader beim Handwerk oder kaufen wikifolios.

Ein wikifolio erstellen kann jede volljährige Person, die Trader sind also nicht zwangsläufig aus der Finanzbranche. Zur Erstellung müssen einige formale Kriterien erfüllt werden, wie das Ausfüllen des eigenen Trader-Profils und der persönlichen Erfahrungen, der Beschreibung der Handelsidee sowie der Festlegung des Handelsuniversums (z.B. nur deutsche Aktien und Fonds). Ist das wikifolio erst veröffentlicht, können diese Einstellungen nicht mehr geändert werden und die Trader müssen sich an ihre eigenen Vorgaben halten.

In der Ansicht eines wikifolios erhalten Anleger alle relevanten Informationen auf einen Blick. Performance nach unterschiedlichen Laufzeiten, Risikoprofil, Chart-Verlauf, die aktuelle Portfolio-Zusammensetzung, Kommentare des Traders zu einzelnen Trades und so weiter. Für mich ein “selling point” war immer die Tatsache, dass alle je getätigten Trades in dem wikifolio unbegrenzt einsehbar bleiben. Das schafft vollkommene Transparenz. Mein erstes wikifolio, “Global Economy” umfasst mittlerweile mehr als 3000 Einträge.

Wie aus einem wikifolio ein Zertifikat wird

Nach der Veröffentlichung befindet sich das Musterdepot min. 21 Tage in einer Testphase. In dieser geht es darum, mindestens zehn Vormerkungen und kummuliert 2.500€ vorgemerktes Kapital von anderen registrierten Nutzern zu erhalten. Die Vormerkungen sind unverbindlich und sagen sinngemäß aus: “Ich finde das wikifolio interessant und könnte mir vorstellen in jenes zu investieren.” Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kann der Trader eine Emission als Index-Zertifikat über Lang & Schwarz beantragen. Das ist ein Broker aus Düsseldorf, dessen Fokus auf dem börslichen und außerbörslichen Handel mit Wertpapieren sowie der Emission von Hebelprodukten liegt.

Lang & Schwarz erstellt also ein Zertifikat auf Grundlage des wikifolios, dessen Aufgabe es ist, das wikifolio 1:1 abzubilden, also nachzustellen. Das Wertpapier erhält eine eigene Wertpapierkennnummer (WKN) und kann fortan über die Börse Stuttgart oder direkt über Lang & Schwarz von jedem Anleger (auch jenen, die nicht auf wikifolio registriert sind) gekauft werden. So kann man sich mit nur einem Kauf eine ganze Strategie ins Depot holen, ganz ähnlich wie bei Fonds.

Was Du als Leser davon hast

Nachdem Du nun einen Überblick darüber hast, wie wikifolios funktionieren, kommen wir noch einmal zum wesentlichen Thema: Was dir das bringt. Beobachte mein FinanzRepublik wikifolio einfach regelmäßig und Du wirst sehen, welche Unternehmen ich halte, die Kommentare lesen, mit denen ich meine Entscheidungen begründe und miterleben wie sich der Kurs entwickelt. Ich kann es nicht oft genug betonen: Das gesamte Projekt der FinanzRepublik lebt von dir. Bitte nutze diese Gelegenheit und kommentiere mein Handeln, stell Rückfragen oder werf Gedanken ein. Dafür ist es da. Du sollst davon lernen. Um all diese Dinge zu sehen, musst du mein wikifolio nicht kaufen, selbst wenn es irgendwann investierbar sein sollte. Du brauchst nur den Link. Über viele Wochen, Monate und Jahre wirst Du so einiges über das Trading am praktischen Beispiel erleben und lernen können. Ich hoffe, dass dir das die Angst vor dem Sprung ins kalte Wasser nimmt.

Finanzen werden von vielen Menschen als trocken und langweilig empfunden. Oftmals sind sie das auch. Das muss aber nicht so sein. Die wikifolio-Community ist lebhaft und wächst beständig. Es ist intuitiv, günstig und transparent. Eine Zielsetzung ganz ähnlich zu meiner: Privatanlegern bessere Finanzentscheidungen ermöglichen.

 

Tags: anlegen, investieren, miterleben, Portfolio, Social Trading, wikifolio Categories: wikifolio
share TWEET PIN IT SHARE share share
Related Posts
Sag mir deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.