wikifolio KW25

wikifolio Update Woche 3

22.06.2018 135 0 0

Eine turbulente Handelswoche neigt sich dem Ende entgegen. Im letzten Update verwies ich auf die Möglichkeit weiterer Rücksetzer zu Beginn dieser Woche. Das traf zu. Strafzölle halten die Welt in Atem. Es ist ein ständiges Auf und Ab, Vor und Zurück. Jede Maßnahme erzeugt Gegenmaßnahmen und so schrauben sich die Strafzölle hoch. Unternehmen, bald auch Endkonsumenten, sehen sich mit deutlichen Preissteigerungen konfrontiert. Gut ist das für niemanden und so setzten die Märkte zurück.

Strafzölle bleiben Thema

Das letzte Woche erwähnte Unterstützungsniveau um 12.800 Punkte im DAX konnte nicht gehalten werden, wurde gar am Montag schon gerissen. Einige Etagen tiefer entbrannte gestern der Kampf um die 12.500er Marke. Dort verläuft aktuell der EMA200 (Exponential Moving Average) also die gewichtete Durchschnittslinie der letzten 200 Tage. Heute drohte US-Präsident Trump mit Strafzöllen auf deutsche Autobauer. Dennoch scheint der DAX sich mit einem geringen Plus und über 12.500 Punkten ins Wochenende zu retten. Es war die schlechteste Handelswoche seit März mit einem Verlust von ca. 3,7%. Auch unser wikifolio konnte sich dem Abwärtssog nicht gänzlich entziehen, verbuchte jedoch lediglich -0,9%. Gestern liquidierte die Positionen und erhöhte so den Cash-Anteil des wikifolios vorläufig, was die Volatilität und somit das Risiko minimierte.

Ausblick für KW 26

„Politische Börsen haben kurze Beine“ heißt es. Dennoch sind die „Beine“ erst einmal da und tragen uns ein wenig vor oder zurück. Aktuell scheinen die Märkte fest im Griff des Handelsstreits und die Kursentwicklungen der nächsten Woche dürften maßgeblich davon abhängen, ob sich die Lage verschärft oder entspannt. Aus Sicht der technischen Analyse stehen die Ampeln aktuell auf Geld. Wie schon angedeutet sollte der EMA200 bei ca. 12.500 Punkten im DAX nicht unterschritten werden, sonst droht ein weiterer Rutsch Richtung 12.300. Der Weg nach oben ist jedoch nicht leicht, alle vorherigen Unterstützungen sind nun Widerstände. Die Short-Seite ist momentan leicht im Vorteil.

Die Empfehlung ist daher klar: Risiko minimieren, abwarten.

Tags: Aktien, DAX, Dow Jones, KW25, Portfolio, Strafzölle, Strategie, Update, USA, wikifolio Categories: wikifolio
share TWEET PIN IT SHARE share share
Related Posts
Sag mir deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.